Suche
  • Marco Camenisch

Helsinki im Dezember

Jede Stadt hat ihren Reiz! Und wenn sie zudem noch in einer Meeresbucht liegt, um so mehr. Auf jeden Fall für mich als Bewohner der Berge, scheint das so ;-)

Helsinki ist da keine Ausnahme. Die im Dezember kargen Pärke, Buchten und Strassen lassen vermuten wie sich die Stadt jeweils im kurzen nördliche Sommer präsentiert, wenn alles blüht!

Aber eben auch der Winter mit der sehr tiefliegenden Sonne und wenig Schnee, zaubert faszinierende Lichter und Schatten über Dächer der Stadt und umliegenden Inseln. Bei -18° sind die Seen und Binnengewässer des Meers gefroren. Denn die Sonne schafft zur es Mittagszeit gerade nur knapp über den Horizont.

Die folgenden Bilder zeigen Impressionen der finnischen Hauptstadt.

Insel Valkosaari, Sicht vom "alten" Hafen aus:

Panorama des "alten" Hafens:

Dom von Helsinki zur Morgenstunde:

Kaffee Häuschen am Sandstrand:

Der Sandstrand mitten in der Stadt wird zum Eismeer/Eissee:

Aussicht auf die vorgelagerten Inseln:

Zur Mittagszeit steht die Sonne nur knapp über dem Horizont:




63 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen